Die Tasche

Der AMUZA Bag wurde im Jahr 2014von Studierenden der Kunsthochschule Kassel als "Starthilfe" für geflüchtete Kinder entwickelt. An Aktionstagen des AMUZA e.V. gestalten Kinder spielerisch individuell ihren eigenen AMUZA Bag. Er lässt sich druch seine breiten Schultergurte bequem auf dem Rücken tragen. Die Länge der Gurte kann durch das Zusammenknoten der Bänder, je nach Körpergröße, angepasst werden. Durch das Ösensystem wird der AMUZA Bag zudem schnell zur Tragetasche. Die Taschen werden in einer integrativen Werkstatt unserer Region aus Reststoffen produziert. Durch den Verkauf der AMUZA Bags im Handel soll sich der AMUZA e.v. finanziell möglichst selbst tragen können. Er ist unser Zeichen für Solidarität & Toleranz.

 

Der Charme des AMUZAbags liegt vor allem in seinem einfachen, aber raffinierten Schnitt. Ähnlich wie ein Turnbeutel, lässt er sich durch seine breiten Schultergurte bequem auf dem Rücken tragen. Die Länge der Gurte kann durch das Zusammenknoten der Bänder individuell angepasst werden. Aufgrund des Ösensystems kann der AMUZAbag zudem leicht zur Tragetasche umfunktioniert werden. Für Schlüssel und andere Kleinteile gibt es eine Innentasche, die mit einem Klettband verschlossen wird. Der AMUZAbag ist in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich.